Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

kleine und große Touren
Antworten
2fast4u Germany
Reactions:
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 15:52

Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

Beitrag von 2fast4u » Sonntag 27. Mai 2018, 14:07

Hallo zusammen,
mit Frau und Sohn, zwei Scramblern und einer 125er Yamsel, sind wir 4 Tage lang kreuz und quer durch die Vogesen gefahren.

Die drei Hauptakteure mit einem unbekannten Fan vor der Hochkönigsburg:
IMG_5315.JPG
Egal in welche Richtung, man kann nix falsch machen.
IMG_5333.JPG


"Bahn frei!"
IMG_5326.JPG
Atemberaubende Landschaften,
IMG_5337.JPG
wunderschöne Aussichten,
IMG_5334.JPG
malerische Ortsbilder,
IMG_5349.JPG
und eine Vielzahl historischer, nachdenklich machender, Stätten.
IMG_5319.JPG
IMG_5335.JPG
IMG_5356.JPG
Straßen, die fast nur aus Kurven zu bestehen scheinen und mit sehr wenig Verkehr.
Abgelegene und stille Orte, bei denen das Vogelgezwitscher und das Rauschen der Blätter im Wind die einzigen Geräusche darstellen.
Kulinarisch ein Erlebnis, mit der unverchselbaren elsässischen Küche und elsässischem Wein (abends, nach der Tour natürlich).

Solange man im Elsass immer Richtung Wald und bergauf fährt, ist man in die richtige Richtung unterwegs.
Die Vogesen sind eine Reise wert, ganz klare Empfehlung.

Frei nach dem Motto:
"Der Weg ist das Ziel."
(Konfuzius)
IMG_0408.JPG

Viele Grüße,
Jo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



olafine Germany
Reactions:
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 8. Februar 2018, 07:00
Wohnort: HALLE/SAALE

Re: Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

Beitrag von olafine » Montag 28. Mai 2018, 19:09

Super Bilder,Hauptsache es hat Euch allen Spass gemacht und das Wetter hat gepasst. Wo habt Ihr eigentlich euer Gepäck verstaut ?!?

Ich war am Sonnabend nur :roll: 190 km unterwegs,von zu Hause über Landstrasse zum KYFFHÄUSER,
dort dann erstmal die 36 KURVEN genossen :auto-dirtbike: !! zur Mittags Pause gab es gaaanz lecker KUCHEN !!
und dann natürlich das ganze Kurven Geschlängel nochmal bevor es wieder nach Hause ging

Fotos habe ich keine gemacht,waren viele Motorrad Fahrer da,aus dem ganzen Land sowie Dänemark !!

aber ich war der einzigste SCRAMBLER Fahrer


viele Grüße an alle und noch viele schöne Ausfahrten in 2018
Olaf

2fast4u Germany
Reactions:
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 15:52

Re: Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

Beitrag von 2fast4u » Montag 28. Mai 2018, 21:08

Hallo,
das schwere Gepäck im Tankrucksack, Klamotten in der Gepäckrolle hinten auf dem Sattel.
Siehste auf Bild 1.

Die 125er durfte ohne fahren. ;)

Benutzeravatar
pitst Germany
Reactions:
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:08
Wohnort: Altötting

Re: Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

Beitrag von pitst » Dienstag 29. Mai 2018, 19:08

Hallo Jo,
es feut mich, dass Euere Tour so gut verlaufen ist. Es war ja ein wenig Stress im Vorfeld. Die nächste Planung erfolgt bestimmt cooler. Danke für den Bericht nund die schönen Bilder.
Peter
Wahr sind die Erinnerungen, die wir mit uns tragen, die Träume, die wir spinnen, und die Sehnsüchte, die uns treiben. Damit wollen wir uns bescheiden.

2fast4u Germany
Reactions:
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 15:52

Re: Vogesen - knapp 1000km in 4 Tagen

Beitrag von 2fast4u » Mittwoch 30. Mai 2018, 07:13

Hi Peter,
jepp, hat alles super geklappt.

Die Probleme mit der Routenplanung lag an einem Fehler in Basecamp, wie sich jetzt herausgestellt hat.
Wenn ich es jetzt öffne bekomme ich nur Fehlermeldungen und das Programm schließt sich selbstständig.
Werde es wohl neu installieren.

Ich hatte mir für die Routen Wegpunkte auf einen Zettel geschrieben und die dann einzeln in den Navi eingegeben.
Die französische Schreibweise hat hier öfter zu Problemen geführt.
St. Die, St Die, Saint Die oder Sainte Die und so weiter usf.....

Unser Sohn hat als Fahranfänger auf jeden Fall innert 4 Tagen tausende von Kurven hinter sich gebracht, ist immer sicherer, schneller und "schräger" geworden.
Am Ende ist er mir bergab "am Hinterreifen geklebt" (mit ordentlich Abstand, aber genauso schnell).
Die 4 Tage haben ihm mehr gebracht, als wenn er 4 Wochen bei uns die Bundesstraße hoch und runter fährt.
Er möchte noch ne Tour fahren, aber diesmal länger und weiter weg.
:)

Antworten