24.000km Inspektion Kosten

Gespräche rund um allgemeine Motorrad-Themen
/5 Martin Germany
Reactions:
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2019, 16:11

Re: 24.000km Inspektion Kosten

Beitrag von /5 Martin » Samstag 2. November 2019, 23:51

Am Donnerstag haben wir die Scrambler 800 meiner Frau zur 1200er Inspektion gebracht.
Gemacht werden:
Inspektion ohne Ölwechsel
Reifen (MT60)
Kennzeichenhalter Protech
Rücklieferung durch den Händler (Anlieferung war am 31.10. noch auf Achse möglich)
Zahnriemen sind noch nicht fällig

Rechne auch mit gut € 1000,-- bis € 1200,--, werde berichten, wenn wir sie zurückhaben und die Rechnung vorliegt.

Gruß aus dem Allgäu
Martin



/5 Martin Germany
Reactions:
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2019, 16:11

Re: 24.000km Inspektion Kosten

Beitrag von /5 Martin » Samstag 9. November 2019, 19:03

So, die Rechnung für die 12000er Inspektion ist da, das Motorrad kommt erst nächste Woche zurück.
Gemacht wurde mit 8,5h Arbeitszeit und incl. Lieferung 40km:
12.000Km Kundendienst nach Ducati Wartungsplan, ohne Ölwechsel
-Kontrolle und Einstellung des Ventilspiels
-Zahnriemen erneuert
-Defekte Spannrolle ersetzt
-Bremsflüssigkeit neu
-Durchsicht
Sonstige Arbeiten:
-Satz Reifen neu
-Kennzeichenträger montiert
-Navi-Kabel verlegt und angeschlossen

Teile:
2x Zahnriemen
1x Spannrolle
Ventileinstellkäppchen
Bremsflüssigkeit
1x Satz Reifen Pirelli MT60RS
1x Kennzeichenträger Protech
Preis: € 1498,--

Angebot für den Reifenwechsel bei einer anderen Werkstatt: 360,--
Preis Kennzeichenträger 140,-- + Montage
Wenn man das von der Rechnung abzieht, kommt man auf einen Preis von ca. € 800,-- für diese Inspektion zuzüglich Öl, das ich erst kurz vor der Inspektion gewechselt habe.

Das ist ok, finde ich.

Schönen Abend
Martin

/5 Martin Germany
Reactions:
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2019, 16:11

Re: 24.000km Inspektion Kosten

Beitrag von /5 Martin » Sonntag 10. November 2019, 11:11

Guten Morgen Mänix,

ja ich weiß.Das Motorrad ist Bj. 16, Zeit kommt also auch nicht in Frage.
Hab ja vorab nur die Rechnung bekommen, mit der Werkstatt konnte ich noch nicht sprechen. Werde das diese Woche noch klären.
Ich kann nur vermuten, dass auf Grund einer defekten Spannrolle die Riemen getauscht werden mussten.
Das Ding war als gepflegtes Bike aus 1. Hand ausgeschrieben, aber mit der Pflege war es nicht so weit her.
Inspektion wurde nur die 1000er gemacht, auf die Jahresinspektionen 17, 18 und 19 hat die Vorbesitzerin ebenso verzichtet wie auf das gründliche Putzen. Öl und Bremsflüssigkeit waren so noch von 2016 und sollten laut Verkäuferin bei der 12000er Inspektion gewechselt werden.
Ansonsten war das Motorrad aber in Ordnung und der Preis gut, weshalb ich hier nicht besonders böse bin.

Gruß
Martin

/5 Martin Germany
Reactions:
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 15. Oktober 2019, 16:11

Re: 24.000km Inspektion Kosten

Beitrag von /5 Martin » Sonntag 10. November 2019, 13:27

Wie schon geschrieben, hat die Vorbesitzerin nur die 1000km-Inspektion ausführen lassen, dann 3 Jahre nichts mehr. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es hier irgendeine Kulanz seitens Ducati geben könnte.

Die Werkstatt, bei der ich jetzt bin, ist nicht der Händler, der sie verkauft hat und der die erste Inspektion gemacht hat. Also auch hier nichts mit Kulanz, warum auch.
Nachdem ich meine Monster bei disem Händler gekauft habe und warten lasse, bei dem jetzt auch die Scrambler die Inspektion bekommen hat, weiß ich, dass ich grundsätzlich die Teile ausgehändigt bekomme, die gewechselt wurden. Macht meiner Erfahrung nach jede seriöse Werkstatt ungefragt.
Außerdem weiß ich, dass diese Werkstatt (Ducati-Vertragshändler) Teile nur wechselt, wenn es notwendig ist, so dass ich auch hier darauf vertraue, dass es seine Richtigkeit hat. Ich denke, die Jungs dort wissen schon, was sie tun.

Und mal ehrlich, mir ist es lieber, Inspektionen werden gründlich gemacht und Teile rechtzeitig gewechselt als aus falscher Sparsamkeit einen größeren Schaden zu provozieren. Wenn ich Geld sparen möchte, sollte ich nicht Ducati fahren. Und wenn ich ganz viel sparen möchte, das Motorradfahren ganz aufgeben.
Aber was dann?


Martin

Antworten