Erfahrungen mit Scrambler 1100

Wie stelle ich Ventile ein? - Hat jemand diesen Auspuff getest... - Welcher Reifen passt...

Fragen dieser Art können hier behandelt werden
elli-bohm Germany
Reactions:
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 5. September 2018, 20:02

Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von elli-bohm » Donnerstag 6. September 2018, 22:41

Guten Tag,

bin sehr am Kauf einer Scrambler 1100 Sport interessiert und auf der Suche nach Praxiserfahrungen zur Zuverlässigkeit, Wartungskosten und Fahrwerk der neuesten Scrambler. Gibt es hier bereits Fahrer der 1100 die berichten können?

Gibt es technische Schwachstellen?

Wie ist die Hitzeentwicklung ?
Was kosten die Inspektionen, Ventile einstellen, Zahnriemen wechseln?

Fahre derzeit noch BMW GS, will aber nach vielen Jahren auf etwas leichteres, mobileres Bike mit moderner Sicherheitstechnik umsteigen, das für entspannte - sportliche Tagestouren geeigneter ist. Fahre so ca. 7000 - 9000 km jährich. Ich bin von der 1100 richtig angefixt (die 800 hat mur zu wenig Druck)

Vielen Dank im voraus für euer Feedbacks



Benutzeravatar
MrHorsepower Germany
Reactions:
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 20. Februar 2018, 16:57
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von MrHorsepower » Freitag 7. September 2018, 19:12

elli-bohm hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 22:41

Wie ist die Hitzeentwicklung ?
Hi,

Hab die 1100er als Leihmoped während der Inspektion gehabt. An der Ampel hat es mir beinahe den Arsch weggebrannt. Ich möchte nicht wissen wie es jemand auf dem Soziussitz geht.

Aber es ist ne geile Kiste und macht unglaublich Spaß! Bin gestern auf ner GS gesessen und die bringt beim fahren bei weitem nicht so viel Emotionen rüber.
I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days.
Bild

Benutzeravatar
AndreasKR Germany
Reactions:
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 20:44
Wohnort: Krefeld

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von AndreasKR » Freitag 7. September 2018, 19:12

Hallo elli-bohm,

die 1100er ist noch zu neu um deine Fragen beantworten zu können. In Sachen Inpektion solltes du einen Händler befragen, der gibt dir sicher Auskunft. Bei meinen Händler wurde Z.B noch keine 12000 km Inpektion durchgeführt.

PS. Bevor mann die erste Frage stellt, gebietet es die Höflichkeit das man sich vorstellt. Oder wie siehst du das?
Die Linke zum Gruß
Andreas
Bild

Quickly59 Germany
Reactions:
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 16:48

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von Quickly59 » Sonntag 9. September 2018, 17:30

Hi,

ich habe mir vor ca. 5 Wochen eine 1100 Spezial gebraucht gekauft.
Das Moped hat jetzt 4700 km drauf.
Die anfangs nur leichten Klappergeräusche des liegenden Zylindes sind in letzter Zeit ziemlich laut geworden.
Der Händler hat einen neuen Zylinder bestellt, der in Kürze kommen soll. Ich bin mal gespannt, ob das die Ursache ist (habe kaum Ölverbrauch) - ich werde berichten.
Das Getriebe schaltet recht hakelig und bei heißem Motor bekommt man den Leerlauf oft nicht rein. :(
Scheint so wie bei manchen 800tern zu sein und lässt sich hoffentlich abstellen.
Außerdem passiert es gelegentlich, dass man beim Schalten statt des nächsten Gangs, einen Leerlauf erwischt (passiert gefühlt zwischen allen Gängen und so ca. alle 50 km).
Insgesamt doch etwas enttäuschend.

Davon abgesehen fährt das Ding super und macht richtig Spaß.
Der Hinterreifen ist reif zum Austauschen.

Grüße

Dieter

Benutzeravatar
AndreasKR Germany
Reactions:
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 20:44
Wohnort: Krefeld

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von AndreasKR » Montag 10. September 2018, 19:46

Hallo Dieter,

das finden des "N" bereitet mir auch manmal Schwierigkeiten vorallen wenn ich den ersten Gang drin habe und ich stehe. Wenn ich z.B. auf eine rote Ampel zufahre und dann runter schalte habe ich das Problem nicht. Ich warte noch ein paar Kilometer ab und hoffe das sich das Problem von selber löst.
Die Linke zum Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
AndreasKR Germany
Reactions:
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2018, 20:44
Wohnort: Krefeld

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von AndreasKR » Donnerstag 13. September 2018, 20:16

MrHorsepower hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 19:12
An der Ampel hat es mir beinahe den Arsch weggebrannt.
Hallo zusammen,

so ist das halt bei einem Luftgekühlten Motor.
Die Linke zum Gruß
Andreas
Bild

DODOZ Germany
Reactions:
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 17:31
Wohnort: Weißenburg

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von DODOZ » Freitag 14. September 2018, 14:47

Quickly59 hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 17:30
Hi,

Das Getriebe schaltet recht hakelig und bei heißem Motor bekommt man den Leerlauf oft nicht rein. :(
Scheint so wie bei manchen 800tern zu sein und lässt sich hoffentlich abstellen.
Außerdem passiert es gelegentlich, dass man beim Schalten statt des nächsten Gangs, einen Leerlauf erwischt (passiert gefühlt zwischen allen Gängen und so ca. alle 50 km).
Insgesamt doch etwas enttäuschend.

Davon abgesehen fährt das Ding super und macht richtig Spaß.
Der Hinterreifen ist reif zum Austauschen.

Grüße

Dieter
Servus!
Hab meine seit 30.07. und bin jetzt fast 2 tausend km gefahren. Die Klapperthemen kann ich also nicht beurteilen, außer dass sich bei mir bisher nichts verändert hat.
Mit dem Leerlauf hab ich übrigens null Probleme, klappt reibungslos
Das mit den Zwischengängen ist so ne Sache, hab ausführlich und mehrfach Probegefahren und dachte anfangs, dass es ein Problem ist. Aber man gewöhnt sich dran und muss die Gänge nur sauber Durchschalten, nicht zu zaghaft (aber auch nicht mit großer Kraftanstrengung) dann trifft man keinen Zwischengang. Also kein Problem und abslout keine Entäuschung!
Einfach ausprobieren, das Motorrad fährt grandios, auch dank des geringen Gewichts. Der Reifen haftet deutlich besser als erwartet trotz gröberen Profils. Auch der ein oder andere Ausflug in Grobes Terrain hat funktioniert (unbedingt Luftdruck senken!). Bin mal gespannt wie lange die Reifen halten und ob ich dann ggf. andere aufziehe oder nicht.
Hitze ist vorhanden, aber von Arschwegbrennen kann ich nicht reden.
1 Kundendienst hätte ca. 180-200 € gekostet (habe ich mit Kaufvertrag kostenlos erhalten).
Die 800er wären für mich zu klein (außer Desert Sled) und zu schwach, der Aufpreis lohnt. Bin neulich bei einem Endurotraining einen Tag lang 800 GS gefahren, sind sicherlich auf Dauer nützlichere Motorräder, aber deutlich langweiliger.
Als Zwischenfazit: Habe den Kauf bisher nicht bereut und freue mich jedesmal damit rumzudüsen (auch längere Strecken).
ggf. wechsle ich noch die Endtöpfe, da zu groß, vom Klang her wäre es nicht nötig!
Gruß Dominic
:auto-dirtbike: 1100er Scrambler :)

DODOZ Germany
Reactions:
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 17:31
Wohnort: Weißenburg

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von DODOZ » Freitag 14. September 2018, 14:49

AndreasKR hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 19:46
Hallo Dieter,

das finden des "N" bereitet mir auch manmal Schwierigkeiten vorallen wenn ich den ersten Gang drin habe und ich stehe. Wenn ich z.B. auf eine rote Ampel zufahre und dann runter schalte habe ich das Problem nicht. Ich warte noch ein paar Kilometer ab und hoffe das sich das Problem von selber löst.
Einfach einen cm nach vorne oder hinten rollen lassen, dann flutscht N besser
Gruß Dominic
:auto-dirtbike: 1100er Scrambler :)

DODOZ Germany
Reactions:
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 17:31
Wohnort: Weißenburg

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von DODOZ » Freitag 14. September 2018, 14:52

MrHorsepower hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 19:12
elli-bohm hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 22:41

Wie ist die Hitzeentwicklung ?
Hi,

Hab die 1100er als Leihmoped während der Inspektion gehabt. An der Ampel hat es mir beinahe den Arsch weggebrannt. Ich möchte nicht wissen wie es jemand auf dem Soziussitz geht.
Naja es ist eben kein typisch Motorrad, auf dem man Sozius mitnimmt, geht ne bestimmte Zeit aber wer regelmäßig zu zweit fahren will kauft sich was anderes oder?
Gruß Dominic
:auto-dirtbike: 1100er Scrambler :)

Benutzeravatar
MrHorsepower Germany
Reactions:
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 20. Februar 2018, 16:57
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von MrHorsepower » Samstag 15. September 2018, 09:13

AndreasKR hat geschrieben:
Donnerstag 13. September 2018, 20:16
MrHorsepower hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 19:12
An der Ampel hat es mir beinahe den Arsch weggebrannt.
Hallo zusammen,

so ist das halt bei einem Luftgekühlten Motor.
Ach ne, echt jetzt ? :doh:

Die 800er wird genauso gekühlt und ist in der Beziehung meiner Erfahrung nach angenehmer :geek:
I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days.
Bild

Benutzeravatar
MrHorsepower Germany
Reactions:
Beiträge: 89
Registriert: Dienstag 20. Februar 2018, 16:57
Wohnort: Bad Herrenalb

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von MrHorsepower » Samstag 15. September 2018, 09:32

DODOZ hat geschrieben:
Freitag 14. September 2018, 14:52
MrHorsepower hat geschrieben:
Freitag 7. September 2018, 19:12
elli-bohm hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 22:41

Wie ist die Hitzeentwicklung ?
Hi,

Hab die 1100er als Leihmoped während der Inspektion gehabt. An der Ampel hat es mir beinahe den Arsch weggebrannt. Ich möchte nicht wissen wie es jemand auf dem Soziussitz geht.
Naja es ist eben kein typisch Motorrad, auf dem man Sozius mitnimmt, geht ne bestimmte Zeit aber wer regelmäßig zu zweit fahren will kauft sich was anderes oder?
Gut möglich, dass man sich dann besser was anderes kauft. Kommt aber auch drauf an wohin und wie weit man regelmäßig zu zweit fährt. Zur Eisdiele zwei Straßen weiter ist das nicht erwähnenswert, die große Sonntagstour im Schwarzwald oder 3 Tage in den Alpen sind da anders zu bewerten. Kommt immer drauf an was man vor hat und welches Ziel man verfolgt und das muss jeder für sich selbst beantworten. Ein Soziussitz ist verbaut, das ist Fakt. Im Post darüber hab ich schon geschrieben, dass ich es bei der 800er besser gelöst finde. An anderer Stelle hab ich bereits geschrieben, dass ich die 1100er absolut klasse finde. Wenn dieses Jahr meine Kaufentscheidung für ein Motorrad anstehen würde, wäre es bestimmt die 1100er geworden.
I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days.
Bild

Quickly59 Germany
Reactions:
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 16:48

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von Quickly59 » Dienstag 16. Oktober 2018, 19:25

Hallo,

der neue, liegende Zylinder (+Kolben) ist nun da und soll in 2 Wochen eingebaut werden - ich mal sehr gespannt, ob das die Klappergeräusche beseitigt.
Es gibt bei meinem Dealer jetzt einen 2. gleichartigen Fall.

Ach ja, ich habe den Schalthebel etwas weiter nach unten gestellt und während der letzten 500 km keinen Zwischenleerlauf mehr reinbekommen. :D

Bis demnächst.

Grüße

Dieter

Quickly59 Germany
Reactions:
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 16:48

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von Quickly59 » Montag 29. Oktober 2018, 20:20

Hi,

Zylinder und Kolben des liegenden Zylinders sind getauscht und das Klappern im Standgas ist weg.
In schmalen Drehzahlbereichen gibt der Motor zwar noch gewisse (Klapper?)Geräusche von sich, aber das ist vermutlich normal. Ist jedenfalls kein Vergleich zu vorher.
Mein Dealer war leider nicht sehr gesprächig — auf alle Fälle ist es ein bekanntes Problem.
Der Tausch erfolgte jetzt bei km-Stand 5700 - das Klappern war aber schon wesentlich davor deutlich zu hören.
Man konnte das Geräusch sehr gut durch „abhören“ der rechten Motorseite dem liegenden Zylinder zuordnen.
Ich hoffe mal, dass es damit erledigt ist.

Grüße

Dieter

ducduc Australia
Reactions:
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2018, 07:39

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von ducduc » Mittwoch 31. Oktober 2018, 07:43

Hallo Gemeinde,

ich habe seit 3 Monaten eine Scrambler 1100 Sport. Geile Kiste.
Leider kommt aus dem Motor bei Last ein klopfendes metallisches Geräusch. Laut meinem Händler soll das normal sein. Jetzt m,eine Frage an alle 1100 Fahrer: Ist das bei euren Moped auch so???

Danke für die Info

DODOZ Germany
Reactions:
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 17:31
Wohnort: Weißenburg

Re: Erfahrungen mit Scrambler 1100

Beitrag von DODOZ » Mittwoch 31. Oktober 2018, 12:26

Servus,

mir ist bisher nix aufgefallen, aber Dieter kennt nun schon zwei Fälle.
Bleibt abzuwarten wie sichs bei ihm entwickelt nach dem Tausch und ob von Ducati dazu was kommt
Gruß Dominic
:auto-dirtbike: 1100er Scrambler :)

Antworten