Modifikation am Fahrwerk der DS

Direkt aus den Wüsten und Gebirgen Kaliforniens hält die Ducati Scrambler Desert Sled ihren Einzug in das Land of Joy
Dorfmops Germany
Reactions:
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 25. August 2018, 08:13

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Dorfmops » Mittwoch 29. Mai 2019, 21:51

Hallo,
Ich finde das toll ,jeder nach seinen Möglichkeiten. Der eine zerlegt den Dämpfer, der andere nimmt Öhlins und wieder ein andere nimmt den von Touratech.
Aber alle sind damit zufrieden und es es ist eine wesentliche Fahrwerksverbesserung eingetreten . Deswegen meine Meinung zum Fahrwerk jeder hat da seine eigenen Empfindungen und Ansprüche und deshalb kann man schlecht sagen was hast du geschraubt und was hast du eingestellt und dann passt das.
Nur mal so zum Thema. Aber eins ist wichtig der Erfahrungsaustausch und die Liebe zum Moped fahren.
Leute, ich wünsche euch ein schönes WE.
Euer Dorfmops.



Shihtcross Germany
Reactions:
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:50

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Shihtcross » Donnerstag 30. Mai 2019, 10:33

Hallo Dorfmops,
das Touratech Federbein wird doch von Hyperpro gebaut oder? Auf der Touratech-Seite finde ich das nicht. Hast Du an der Gabel auch etwas geändert?

Dorfmops Germany
Reactions:
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 25. August 2018, 08:13

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Dorfmops » Donnerstag 30. Mai 2019, 20:55

Hallo,
Touratech arbeitet da wohl meines Erachtens mit Tractive zusammen. Wobei die Touratech nur die Einzelteile bezieht und die
Endmontage bei denen erfolgt. Wie auch immer. Es ist ein Federbein von der BMW R Nine Black T High End . Das ist auch noch nicht offiziell auf der HP. Fehlen wohl noch die ABE. Ich bekomm jetzt ne Einzelabnahme dafür. Dann geht's wohl in Serie. Andere Geschichte. An der Gabel - die nicht schlecht ist von den Verstellmöglichkeiten habe ich so weit noch nichts geändert. Bis auf die Spielereien von Zug - und Druckstufe und Federvorspannung halt. Ich bin da nicht unzufrieden. Event. neues dünneres Öl in Kürze.
Grüße

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Sled » Samstag 1. Juni 2019, 17:22

Anbei einige Fotos vom modifizierten Seriendämpfer, der auf Beladung zwischen 100 und 170 Kg ausgelegt wurde. Fährt sich prima, die Maschine sackt am Heck beim Beschleunigen nicht mehr ein bei 2-Personenbetrieb. Es fehlt noch das Gegenlager der Feder welches im Aussendurchmesser noch nachgearbeitet wurde und momentan beim harteloxieren ist.

Hellblau Germany
Reactions:
Beiträge: 26
Registriert: Montag 21. Januar 2019, 13:40

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Hellblau » Mittwoch 12. Juni 2019, 06:52

Ich habe jetzt mein Fahrwerk durch ein Öhlins Federbein und einem Öhlins Cartridge Kit ersetzt. Was soll ich sagen...ich hätte nicht gedacht, dass sich das Fahrverhalten so extrem ändert. Das Fahrwerk ist straff abgestimmt und trotzdem werden Bodenunebenheiten so locker weggebügelt...das ist kein Vergleich zu vorher. Das originale Fahrwerk empfand ich als sehr weich. Durch anpassen der Vorspannung am Federbein, blieb aber zu wenig Federweg übrig und die Feder konnte nicht mehr richtig arbeiten. Bei Unebenheiten wurde die Schläge schon ganz schön stark über den Lenker abgegeben. Bei schnell aufeinanderfolgenden Bodenunebenheiten habe ich das besonders gemerkt. Das originale Fahrwerk konnte nicht schnell genug ausfedern, um die nächste Unebenheit verarbeiten zu können. Das ist jetzt alles Geschichte. Ich bin mit dem neuem Fahrwerk super zufrieden. Einen so extremen Unterschied hätte ich nicht erwarten. Das wird aber nicht an Öhlins liegen. Auch ein Wilbers oder anderes Zubehörfahrwerk, wird solche Ergebnisse erzielen.
IMG_2646.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dorfmops Germany
Reactions:
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 25. August 2018, 08:13

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Dorfmops » Mittwoch 12. Juni 2019, 07:37

Ich freu mich für dich. :auto-dirtbike:
Grüße

2fast4u Germany
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 15:52

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von 2fast4u » Mittwoch 12. Juni 2019, 08:15

@Hellblau:
Genau Deine Beschreibung, das Durchschlagen der Gabel bei nicht einmal so starken Unebenheiten nervt mich am Meisten.

Bei uns hier gibt es ein paar Kurven auf Landstraßen in Steillage, da haben die Brummis durch bremsen den Asphalt "gefaltet", also die Teerdecke nach unten geschoben, sodass dort eine ganze Reihe von "Wellen", wie bei einem Waschbrett sind.

Diese Kurven zu fahren, ist mit der DS ein Graus, es schlägt einem schier den Lenker aus der Hand.

Nun kennt man diese Kurven im eigenen Revier ja, aber wenn ich dann mal unerwartet auf so eine Kurve treffe, dann wird es von unangenehm bis hin zu gefährlich, je nach Gangart.

Ich würde wahnsinnig gerne einmal eine DS mit anderem Fahrwerk fahren, um zu merken ob der Unterschied wirklich so krass ist.
Weil wenn, meine Frau fährt eine Full Throttle, müsste ich zwei kaufen, und das brächte meine Urlaubskasse schon ins Schwitzen.
:shifty:

Hellblau Germany
Reactions:
Beiträge: 26
Registriert: Montag 21. Januar 2019, 13:40

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Hellblau » Mittwoch 12. Juni 2019, 09:01

Das Durchschlagen (nicht schnell genug ausfedern) fand ich auch sehr unschön. Wie du geschrieben hast, kann es die Fahrsicherheit beeinträchtigen. Das empfinde ich auch so. Das ist bei mir jetzt nicht mehr der Fall. Im Gelände bin ich das Öhlins Fahrwerk noch nicht gefahren. Der Test steht noch an. Eine Verbesserung wird sich auch hier einstellen.
Ich denke, wenn du eine DS mit einem gut eingestellten Fahrwerk fahren würdest, baust du das alte aus. Bis jetzt fahre ich mit den Werkseinstellungen. Das passt bis jetzt wunderbar.

Shihtcross Germany
Reactions:
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:50

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Shihtcross » Mittwoch 12. Juni 2019, 11:06

Könntest Du bitte auch ein Bild von der Gabel einstellen. Also von oben, den Verstellmechanismus. Vielen Dank und Gruß.

Hellblau Germany
Reactions:
Beiträge: 26
Registriert: Montag 21. Januar 2019, 13:40

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Hellblau » Mittwoch 12. Juni 2019, 14:43

3598302D-0C99-4C44-AEF2-465A368493C2.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Sled » Dienstag 18. Juni 2019, 10:46

2fast4u hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 08:15
@Hellblau:
Genau Deine Beschreibung, das Durchschlagen der Gabel bei nicht einmal so starken Unebenheiten nervt mich am Meisten.

Bei uns hier gibt es ein paar Kurven auf Landstraßen in Steillage, da haben die Brummis durch bremsen den Asphalt "gefaltet", also die Teerdecke nach unten geschoben, sodass dort eine ganze Reihe von "Wellen", wie bei einem Waschbrett sind.

Diese Kurven zu fahren, ist mit der DS ein Graus, es schlägt einem schier den Lenker aus der Hand.

Nun kennt man diese Kurven im eigenen Revier ja, aber wenn ich dann mal unerwartet auf so eine Kurve treffe, dann wird es von unangenehm bis hin zu gefährlich, je nach Gangart.

Ich würde wahnsinnig gerne einmal eine DS mit anderem Fahrwerk fahren, um zu merken ob der Unterschied wirklich so krass ist.
Weil wenn, meine Frau fährt eine Full Throttle, müsste ich zwei kaufen, und das brächte meine Urlaubskasse schon ins Schwitzen.
:shifty:
Kannst meine mal testen. Wo kommst du her? Mein Umbau (v&h) hat ohne die Spezialmuttern am Dämpfer 860 Euro gekostet. Wenn du die Gabelfedern selbst einbauen kannst, wird es nochmals 200-250 Euro günstiger. Kannst ja mal bei GL Suspension anrufen und dich erkundigen.

2fast4u Germany
Reactions:
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 15:52

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von 2fast4u » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:02

Hi Sled,
ich stamme aus dem Südwesten der Republik.

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Sled » Donnerstag 20. Juni 2019, 12:31

Hab dir eine PN geschickt.

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Modifikation am Fahrwerk der DS

Beitrag von Sled » Freitag 21. Juni 2019, 09:49

Hallo zusammen, mein Dämpferumbau (hinten) an der DS ist nun final fertig und das Gegenlager der Feder ist ebenfalls eingebaut. Gefahren habe ich ihn jetzt ca. 2 Wochen sowohl im Einzel als auch im Zweipersonenbetrieb und ich muss sagen, der Spezialist (GL-Suspension Ostelsheim) hat sehr gute Arbeit geleistet. Die speziell angefertigten Muttern (M48) aus hochfestem Aluminium tragen zum optischen Erscheinungsbild bei und müssen nicht unbedingt sein. Da der Dämpfer eh komplett zerlegt war, habe ich mich dazu entschlossen, die originalen Blechteile zu verbannen (die sehen nicht nur billig aus, die sind es auch). Die Kosten waren mit ca. 620,- Euro moderat im Vergleich zu einem neuen Öhlins oder Wilbers die im Bereich von 850 - 1000 Euro liegen. Ohne die Aluteile wären es ca. 150 Euro weniger gewesen. Die Feder schlug mit 120 Euro ins Kontor und ist eine von Wilbers in der Auslegung für meine "Gewichtsklasse". Die originale Feder taugt nach meiner Erfahrung nicht für den 2-Personenbetrieb im Spassbereich, außer man rollt nur ab und zu zur Eisdiele. Der Spezialist vertreibt u.a. Wilberskomponenten, die er auf Kundenanforderung bestellt, dann aber nochmals "feinbearbeitet" bevor diese an die Maschine kommen. Dies ist bei einem direkt über Wilbers bezogenen Federbein nicht der Fall.

Antworten