Hinterradbremse!?

Direkt aus den Wüsten und Gebirgen Kaliforniens hält die Ducati Scrambler Desert Sled ihren Einzug in das Land of Joy
Aunde Austria
Reactions:
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 21:02

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Aunde » Donnerstag 29. August 2019, 14:06

Achtung: ich bezog mich ausschließlich auf die Hinterradbremse (ist ja auch hier ontopic)!

Die vordere verzögert tadellos (wobei der ABS-Test noch aussteht).


Desert Sled black

mhs1985 Germany
Reactions:
Beiträge: 22
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 00:18

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von mhs1985 » Montag 2. September 2019, 15:43

Ich hab das Problem mit der Hinterradbremse nun seit neustem auch!
Bisher hat sie ganz gut funktioniert und ich habe sie im Stadtverkehr viel genutzt! Aber nun (urplötzlich) habe ich fast den doppelten Hebelweg und kaum noch Wirkung! Mein Fuß ist dabei fast gestreckt. bin nun übermorgen in der Werkstatt und werde anschließend auch berichten, ob das Problem damit auch behoben ist!

Full Throttle Baujahr 2015
12.000 Desmo war im Okt '18
aktuell knapp 15.000 drauf

Grüße Matze

Sturmvogel Germany
Reactions:
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 9. August 2019, 20:49

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Sturmvogel » Montag 2. September 2019, 21:03

Ich vermute mal, dass mit „den richtigen“ Bremsbelägen das Bremsergebnis besser sein wird.
Auch bei meiner 1100er bin ich von den Bremsen nicht überzeugt ( hinten und vorne).
Ich werde bei der nächsten Inspektion die Beläge wechseln lassen, unabhängig davon ob diese gewechselt werden müssen und die „Originalen“ dahin befördern wo sie hingehören... auf den Müll.
Zuletzt geändert von Sturmvogel am Sonntag 29. September 2019, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.

mhs1985 Germany
Reactions:
Beiträge: 22
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 00:18

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von mhs1985 » Donnerstag 5. September 2019, 10:25

Habe meine FT nach dem "Ausfall" der Hinterradbremse nun wieder aus der Werkstatt geholt und... Probleme sind behoben!
Die Bremsflüssigkeit wurde gewechselt und nun ist wieder Druck auf dem Hebel und die Bremsleistung ist auch wieder da. Nun ja, die Bremsleistung könnte nach wie vor höher sein, aber zumindest st sie wieder wie vorher.

kurze Info am Rande:
War hierfür (Bremsflüssigkeit hinten und vorne gewechselt inkl. Arbeitslohn 72€) bei einem Kawa-Händler, der auch andere Marken in der Werkstatt nimmt und war sehr zufrieden. Diesen Eindruck hatte ich bei meinem freundlichen Duc-Händler des öfteren schon nicht.

Grüße

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Sled » Mittwoch 11. September 2019, 10:09

mhs1985 hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 10:25
Habe meine FT nach dem "Ausfall" der Hinterradbremse nun wieder aus der Werkstatt geholt und... Probleme sind behoben!
Die Bremsflüssigkeit wurde gewechselt und nun ist wieder Druck auf dem Hebel und die Bremsleistung ist auch wieder da. Nun ja, die Bremsleistung könnte nach wie vor höher sein, aber zumindest st sie wieder wie vorher.

kurze Info am Rande:
War hierfür (Bremsflüssigkeit hinten und vorne gewechselt inkl. Arbeitslohn 72€) bei einem Kawa-Händler, der auch andere Marken in der Werkstatt nimmt und war sehr zufrieden. Diesen Eindruck hatte ich bei meinem freundlichen Duc-Händler des öfteren schon nicht.

Grüße
Sei froh, dass du beim Kawahändler warst, der hat noch anständige Stundensätze.... ;)

Sturmvogel Germany
Reactions:
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 9. August 2019, 20:49

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Sturmvogel » Samstag 28. September 2019, 14:42

Ich habe heute die hinteren (fast neuwertigen) Bremsbeläge an meiner 1100er ausgetauscht und auf den Müll geworfen. Ich gehe mal davon aus, dass diese Bremse auch bei den anderen Scrambler Varianten verbaut ist. Zwar waren bereits Brembo Beläge verbaut, jedoch war / ist die TT-Mischung viel zu hart.
Jetzt habe ich Beläge drin mit der Bezeichnung „ Sinter SX“ und endlich verzögert die Bremse so wie sie es soll.
Soll heißen, das die Verzögerung jetzt endlich spürbar ist. Vorher konnte ich drauftreten wie ein Ochse ohne dass etwas passierte. Jetzt meldet sich bei jedem etwas kräftigeren Tritt das ABS und verrichtet einen hervorragenden Dienst.
Vorher hat das ABS aufgrund der geringen Bremsleistung NIE eingegriffen.
Der Wechsel hat keine zwei Minuten gedauert und ist auch für ungeübte Schrauber problemlos zu erledigen.
1) die Sicherungsfeder entfernen / raus ziehen
2) den Bolzen / Steckachse in dem die Sicherungsfeder gesteckt hat, mittels z. B. einem größeren Nagel etc. und einem kleinen Hammer in Richtung vom Bremssattel zur Felge ausschlagen.
3) Danach können die Bremsbeläge entnommen und gewechselt werden.
4) damit die neuen Beläge passen, muss noch der Bremskolben im Sattel z.B. mit Hilfe von einem großen Schraubenzieher zurück gedrückt werden.
5) Die Steckachse mit Hilfe einer Wasserpumpenzange wieder eindrücken und die Sicherungsfeder wieder in die dafür vorgesehene Bohrung stecken.
6) nicht vergessen danach noch ein bis zweimal die Hinterradbremse betätigen, damit der Bremskolben wieder ausfährt und die Beläge an die Bremsscheibe drückt!
Die Beläge „SX“ haben auf eBay inkl. Versand aus Italien ca. 30 Euro gekostet.
Diese Ausgabe hat sich gelohnt.... auch wenn diese Beläge natürlich nicht so lange halten werden wie die vorher verbauten, aber völlig nutzlosen Teile.
Zuletzt geändert von Sturmvogel am Sonntag 29. September 2019, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
*Wolfgang* Germany
Reactions:
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:39

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von *Wolfgang* » Samstag 28. September 2019, 22:27

Wie verhält sich eine Sintermischung zur Bremsscheibe, kann es sein daß die Scheibe schneller verschleißt? (ich weiß, Du hast eben erst umgebaut und hast daher vermutlich keine Erfahrungswerte , aber ich meine das rein technisch gesehen)
MfG

Wolfgang

Sled Germany
Reactions:
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 09:08

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Sled » Samstag 28. September 2019, 23:33


Sturmvogel Germany
Reactions:
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 9. August 2019, 20:49

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von Sturmvogel » Sonntag 29. September 2019, 08:09

Sled hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 23:33
https://www.telgesparts.de/07bb27sx-bre ... p-766.html
Danke für den Link!
Hier ist auch eine PDF verlinkt in der die Wirkungsweise (auch auf Deutsch) erklärt wird.
Demnach ist die Serienausstattung (TT-Beläge) für dauerhafte und gute „Dosierbarkeit“ ausgelegt. Das bedeutet, dass die Bremsleistung entsprechend der Bremskraft - langsam und gut dosierbar ansteigt.
Leider scheint hierfür die Bremsanlage der Ducati viel zu schwach zu sein, da ich vormals nie soviel Kraft aufbringen konnte um eine anständige Bremsleistung zu erhalten. Die TT-Beläge sind gemäß Erklärung mit Keramik Anteilen versehen = hart und wenig Verschleiß.
Die SX Beläge mit der Sintermischung sind viel weicher und „haften“ besser an der Bremsscheibe.
Vorteil: Die Bremsleistung steigt schnell an.
Nachteil: das Hinterrad neigt zum Blockieren wenn man z.B. bei einer Schreckbremsung zu stark auf das Bremspedal tritt. Das ist aber überhaupt nicht schlimm!! da dann die ABS Regelung erfolgt und die funktioniert sehr gut!!
Der Verschleiß an den SX Belägen wird größer sein. Der Verschleiß an der Bremsscheibe dürfte gleich bleiben.
In der PDF sind noch andere Mischungen aufgeführt.
Im Vergleich zur vormaligen Ausstattung mit den TT Belägen ist die Bremsleistung mit den SX Belägen auf jedenfall deutlich gestiegen!!

Benutzeravatar
*Wolfgang* Germany
Reactions:
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2019, 15:39

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von *Wolfgang* » Sonntag 29. September 2019, 22:32

Danke für die Info!
MfG

Wolfgang

udo Germany
Reactions:
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 30. September 2018, 09:50

Re: Hinterradbremse!?

Beitrag von udo » Montag 14. Oktober 2019, 20:24

Hallo,

habe mir auch die SX Beläge ( Hinterradbremse)für die DS bei Kettenmax.de bestellt- 44,00 EUR incl. Fracht= Brembo Bremsbelag hinten 07BB02 CC 58 SD SX.
Jetzt hat die Bremse ht auch den Namen Bremse verdient.
Hatte vorher schon gegen TRX Sinterbelag getauscht- da ging die Bremse etwas besser ,aber eben nicht zufriedendstellend- jetzt bremst Sie wie sie soll.
Danke für den Tipp.

Gruß Udo
aus Neunkirchen-Seelscheid

Antworten